Leserbriefe : Da hilft auch keine Entbürokratisierung

-

„Geld her oder Leben“ vom 2. August 2005

Die Herren Oberärzte haben schon lange kein gutes Gehalt mehr. Wir sind Fachärzte, Oberarzt geworden und machen auf einmal keine Hausdienste mehr. Da tut es auch nichts zur Sache, dass im Rahmen der Umsetzung des Arbeitszeitgesetzes durch die medizinische (und nur diese) Klinik der Universität Freiburg für die Assistenzärzte diese Einnahmequelle ebenfalls versiegt ist. Trotz Facharztqualifikation und Oberarztposition verdiene ich jetzt weniger. Dafür habe ich jetzt mehr Kinder, die ich aber – bei 60 bis 70 Arbeitsstunden und bei zusätzlicher Vorbereitung der Habilitationsarbeit – nur noch sehr kurz zu Gesicht bekomme. Dies kann nicht durch Änderung der Gehaltsgefälle, durch die Änderung der Hierarchiestruktur oder der Entbürokratisierung des Arztberufs geändert werden.

Dirk Wagner, Oberarzt, Freiburg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben