Leserbriefe : Demo stärkt Saddam

-

Betrifft: Die Berliner Demonstration gegen einen IrakKrieg

Während die anderen zu einer Demo sind, sitze ich und schreibe. Gerne wäre ich auch zu einer Demonstration gegangen. Zu einer friedlichen und machtvollen Demo gegen das Kriegsverbrecherregime in Irak. Zu einer Demo gegen Saddam Hussein, die ihn auffordert, um des Friedens Willen abzudanken und so militärische Gewalt zu verhindern.

Leider findet sie nicht statt, diese Demo. Statt dessen eine von linkem und rechtem Antiamerikanismus geprägte und geplagte. Gewiss, Präsident Bush erinnert an Ahab, wie es Malte Lehming im Tagesspiegel ganz treffend formuliert hat. Trotzdem haben er und die US-Amerikaner solche Demos, wie sie momentan hier stattfinden, nicht verdient. Diese Demo lenkt auf fatale Weise vom eigentlichen Grund allen Übels ab: von Saddam Hussein – und stärkt ihn dadurch nur. Um Bushs Ungestüm zu bremsen, haben wir andere Artikulierungsmöglichkeiten und sollten sie auch ausschöpfen.

Gerne wäre ich zu einer Friedensdemo gegangen…

Bernhard H. Behrens, Berlin-Spandau

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben