Leserbriefe : Die Regierung verschaukelt die Bürger

„Der Mai ist nicht gekommen“

von Harald Martenstein vom 24. Januar

Zum Glück haben wir kein Superwahljahr, ansonsten wäre diese Regierung (oder jede beliebige andere) mit Rücksicht auf die nächsten Landtagswahlen praktisch handlungsunfähig.

Ich habe mich selten so belogen, verschaukelt und hingehalten gefühlt, wie von dieser Regierung. Mit Abstand der beste Kommentar, den ich seit langem in irgendeiner Zeitung gelesen habe.

Matthias Ballhause, Berlin-Pankow

„FDP bekommt die Quittung für die Spende / Rückgang in jüngsten Umfragewerten“ von Matthias Schlegel vom 28. Januar

Das Wählerecho auf die FDP-Posaunen kommt zu spät: Längst sitzen FDP-Gärtner auf dem Bock und zerren die CDU-Karre in eine Richtung, welche die Wählermehrheit nie wollte. In vier Monaten hat die FDP in der Wählergunst mehr als vier Prozent verzockt. Aber die FDP regiert weiter, als wäre nichts passiert. Das ist zwar legal, aber politisch fatal und verwerflich. Noch nie hat eine Regierungspartei so rasant nach der Wahl abgewirtschaftet. Und noch nie hat ein Führungsquartett der FDP das Wahlvolk so vor den Kopf gestoßen wie Westerwelle, Niebel, Rösner und Lindner. Eine Korrektur im Kurs und Verhalten der FDP ist dringend geboten.

Aber auch die CDU hat ein donnernder Warnschuss vor den Bug getroffen: So will sich das Wahlvolk nicht auf der Nase herumtanzen lassen. Ob die CDU-Oberen das endlich begreifen?

Günter Fluck, Stuttgart

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben