Leserbriefe : Ich freue mich auf das künftige Preissystem

-

Betrifft: Vorschlag für ein neues Tarifsystem der Bahn

Das künftige Preissystem der Bahn – hier mein Vorschlag:

1. Je schneller der Kunde an sein Ziel gelangen will, desto mehr muss er zahlen. BVerbindungen sind langsamer als eine durchschnittliche Bahnverbindung und entsprechend günstiger. A-Verbindungen sind schneller und dann entsprechend teurer.

2. Sämtliche Sonderregelungen à la „Dabei muss das Wochenende vor Muttertag zwischen Hin- und Rückfahrt liegen, nicht jedoch darf dabei ein roter Zug benutzt werden“, werden abgeschafft.

3. Der erste Mitfahrer fährt für die Hälfte des Normalpreises, jeder weitere Mitfahrer für 30 Prozent. Kinder bis acht Jahre fahren kostenlos. Alle weiteren Sonderregelungen nach Berufsgruppe, Alter oder was auch immer werden ersatzlos gestrichen (Menschen über 60 oder junge Erwachsene bekommen ihre Lebensmittel im Supermarkt ja auch nicht günstiger).

4. Das so radikal vereinfachte Preissystem würde den Beratungsaufwand und damit die Wartezeit in den Menschenschlangen vor den Schaltern der Bahn erheblich verringern. Der Fahrkartenkauf im Zug ist künftig ausdrücklich erwünscht. Die entsprechenden Automaten werden in jedem Zug und in jedem Bahnhof ausreichend zur Verfügung gestellt.

Ich freue mich auf das künftige, leicht verständliche Preissystem der Deutschen Bahn, konkurrenzfähige Fahrkartenpreise, flexible und spontane Reiseplanung, viele zurückkehrende und neue Bahnkunden sowie nicht überfüllte und pünktliche Züge.

Eugen Marquard,

Berlin-Baumschulenweg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben