Leserbriefe : Lächerliche Frage

-

Betrifft: „Das Kopftuch ist keine Glaubensfrage" vom 4. Juni 2003

Muss sich ein ausländischer Mitbürger rein äußerlich am besten in einen „vorbildlichen“ Deutschen verwandeln? Werden unsere Lehrerinnen und Lehrer vor Unterrichtsbeginn geprüft, ob sie ein Kruzifixkettchen am Hals tragen? Wie sollen Kinder Toleranz lernen, wenn eine sich nach dem Grundgesetz orientierte Muslimin mit der entsprechenden Ausbildung nicht in den Schuldienst übernommen werden kann? Wie lächerlich ist es, sich an der Frage hochzuziehen, ob eine Frau afghanischer Abstammung, die befähigt ist, in Deutschland zu unterrichten, dies mit einem Kopftuch tun darf oder nicht.

Inge Pötzscher, BerlinSteglitz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben