Leserbriefe : Nicht Schelte – Lob für die HU

„Was Wissen schafft – Ein Exzellenz-Verwässerungsplan“ von Alexander S. Kekulé vom 31. Oktober

Die kompetenten und fachbezogenen Wissensbeiträge von Alexander S. Kekulé schätze ich sehr. Was aber prädestiniert den Mikrobiologen aus Halle dazu, in seinem jüngsten Beitrag unsere Berliner Hochschulsituation zu bewerten und für die Nichtberücksichtigung unserer HU im Elitewettbewerb allein und persönlich Präsident Christoph Markschies verantwortlich zu machen?

Ein derart wichtiges Konzept passiert ja wohl vor seiner Verabschiedung etliche Gremien. Außerdem unterschlägt Kekulé, dass die Gutachter der gescholtenen HU lobend bescheinigen, auf außerordentlich gutem Weg zu sein. Markschies ist gerade kein schlechter Verlierer, wenn er sich und seine HU-Gremien ermuntert, nachhaltig am Ball zu bleiben.

Hartmut Walsdorff, Berlin-Lankwitz

0 Kommentare

Neuester Kommentar