Leserbriefe : Opfer, ihr seid nicht allein!

„Sind so viele Opfer“ von Malte Lehming

vom 2. September

Die erste Gedenkveranstaltung zum 11. September fand in der Gedächtniskirche statt, 2006 war die American Church Gastgeber. Vielleicht werden wir nächstes Jahr in einer Moschee sein. Wir sind jeder Organisation dankbar, die der Botschaft geholfen hat, der Opfer der Terroranschläge vom 11. September zu gedenken. An diesem Tag starben Menschen aus vielen Ländern und vieler Religionen, darunter auch deutsche. Die Veranstaltung war jedes Jahr interreligiös, und Vertreter der christlichen, muslimischen und jüdischen Religionen nahmen an ihr teil. Bei allen Gedenkveranstaltungen zum 11. September ist das Hauptanliegen ein Zusammengehörigkeitsgefühl. Wir gedenken aller Opfer des Terrorismus, unabhängig von ihrer Religion, Hautfarbe oder Nationalität. Herr Lehming wird mir beipflichten, dass eine der wichtigsten Lehren aus der Tragödie des 11. Septembers 2001 darin besteht zu erkennen, wie wichtig es ist, Menschen zusammenzubringen.

William R. Timken Jr.,

Botschafter der Vereinigten Staaten

von Amerika

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben