Leserbriefe : Pretoria hieß niemals „Tshwane“

-

„Darüber spricht ganz Südafrika“

vom 27. März 2005

Herrn Drechsler darf zu seinem objektiven Bericht über die vom ANC instrumentalisierte Umbenennung der südafrikanischen Hauptstadt von Pretoria in Tshwane gratuliert werden. Allerdings möchte ich auf einige Irrtümer hinweisen. Nie zuvor gab es einen Ort oder gar eine Region in Südafrika namens „Tshwane“. Das Dorf „Pretoria“ wurde 1854 in der Nähe eines Brunnens gegründet, heute genannt „Fonteinedal“ (Brunnental). Zu jener Zeit lebte an den Ufern des Flusses, der aus dem Brunnen entstand, ein Stamm, dessen Hauptmann „Tswane“ hieß. Dieser Name bedeutete in der Sprache des Stammes „kleiner Affe“. Der Fluss, der durch Pretoria fließt, heißt heute noch „Apiesrivier“ (Äffchenfluss) – nicht, weil es damals dort viele Affen gab, sondern weil Tswane und sein Stamm dort lebten!

Johan H. Botes, Hamburg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben