Leserbriefe : Quietschen lassen reicht nicht

Ein Jahr Rot-Rot II – Berlins neue Teilung“ von Gerd Nowakowski vom 23. November

Hat dieser Senat überhaupt ein Konzept für irgendetwas? Ach ja: „Sparen, bis es quietscht!“ Es quietscht nun schon ziemlich lange – was kommt dann? Ein quietschendes Lager läuft heiß, irgendwann quietscht es nicht mehr, sondern es kracht! Wer es quietschen lässt, ist kein sorgfältiger Handwerker, sondern ein Schlamper!

Hoffen wir, dass die lässige Haltung „quietschen lassen“ nicht das einzige Konzept bleibt.

Alexander Bungard,

Berlin-Charlottenburg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben