Leserbriefe : Wahnsinn

-

„Bluthochzeit mit Gott“ vom 30. Juli 2005

Der Autor vermengt unzulässig christliche Märtyrer und islamistische Attentäter; Erstere haben für ihren Glauben ihr eigenes Leben geopfert und nicht das anderer! Ziel der islamistischen Terroristen ist es jedoch, möglichst viele „Ungläubige“ zu töten. Angesichts des schockierenden Anblicks der unschuldigen, durch den Attentäter getöteten Menschen ist der wahnsinnige Selbstmord eines Attentäters eher eine Nebensache.

Panos Alevizakis, BerlinReinickendorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben