Meinung : Lichte Momente

-

Australien will die Glühbirne verbieten. Klingt lustig, ist aber gar nicht so dumm. Die deutschen Haushalte wenden rund zehn Prozent ihres gesamten Stromverbrauchs für Licht auf. Würden sie statt konventioneller Glühbirnen Energiesparlampen in die Fassungen schrauben, könnten sie acht Prozent dieses Stromverbrauchs sparen. Das würde ihre Stromrechnungen entlasten. Außerdem könnte so der Ausstoß des klimaschädlichen Treibhausgases Kohlendioxid vermieden werden. Denn diese Menge Strom müsste nicht mehr in einem klimaschädlichen Kohlekraftwerk erzeugt werden. Nun ist das Verbot der Glühbirne etwas kurz gegriffen. Allerdings hat Japan schon vor Jahren damit begonnen, für alle elektrischen Geräte Effizienzstandards festzulegen, die sich am jeweils besten Produkt am Markt orientieren. Schaffen es die Konkurrenten nicht innerhalb von fünf Jahren, diese Vorgaben zu erfüllen, dürfen sie in Japan nicht mehr verkauft werden. Das könnte sich auch die Europäische Union abschauen. Und einem Effizienzstandard für Lichtquellen könnten Glühbirnen auf keinen Fall standhalten. So würden sie ganz schnell vom Markt verschwinden – zum Nutzen des Klimas. deh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben