Meinung : Lokales und Fremdes

AFGHANISTAN

-

Der Konflikt war programmiert: Grundgesetze definieren die Regeln der Koexistenz unterschiedlicher Interessengruppen über längere Zeiträume. Werden sie auf die kurzlebigen Bedürfnisse konkreter Personen und ihrer Schutzmächte zugeschnitten, sind sie nicht mehrheitsfähig. Zumindest dann nicht, wenn sie mit halbwegs demokratischen Verfahren zur Abstimmung gebracht werden. An eben diesen Zwängen droht momentan auch der afghanische Verfassungskonvent zu scheitern. Und damit die nationale Aussöhnung und die längst überfällige Rückkehr eines von Krieg und Bürgerkrieg verheerten Landes zur Normalität. Importierte Modelle, die lokale Traditionen ignorieren, sind dabei wenig hilfreich. Und diskreditieren zudem die dort nach wie vor ohnehin umstrittenen universellen demokratischen Grundwerte. Sie mit Gewalt durchsetzen zu wollen, lehnen die Afghanen daher zu Recht als undemokratisch ab. win

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben