Meinung : Matthies meint: Der Modernisierungszug rollt

Wir haben uns in Frau Shawne, der Schweizer Botschaftergattin, insofern getäuscht, als wir sie für eine untypische, von weit draußen reingeschmeckte Eidgenossin hielten. Die Wahrheit ist: Sie verkörpert die moderne, jeglichem Zeitgeist aufgeschlossene Schweiz, Laptop und Emmentaler, wie man auf Stoiberisch sagen könnte. Bald aber kommt drunten, in Bayern undenkbar, auch noch Haschisch dazu: Die Schweizer wollen den Eigengebrauch von Cannabisprodukten nun erlauben und damit etwas vollziehen, was wir bestenfalls den chronisch modernen Holländern zugetraut hätten - sie fahren mit dem "Modernisierungszug", wie es der Grüne Volker Beck auch für Deutschland anregt. Das wollen wir so nicht hoffen. Denn nur mit eidgenössischen Ingredienzien ist der benebelnde Qualm legaler Joints auszuhalten, mit Bergluft, guter Kuhmilch und Haselnüssen. Denkbar wäre auch ein Marihuana-Gebräu im großen Topf, in das alle Teilnehmer ringsum ihre Gäbelchen mit Brot hineinstippen, dass sich ihr Bewusstsein auf die nächst höhere Almwiese erhebe. Gut für den Tourismus! Als Slogan schlagen wir "High on the Mountains" vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben