Meinung : Matthies meint: Je mehr, desto besser

Geld! Kann man nie genug von haben. Jetzt erst recht, da ja durch den Euro betrüblich viele deutsche Kleinmillionäre diesen hoch geschätzten Status verloren haben und nun verdrießlich auf die geschrumpften sechsstelligen Zahlen blicken. Aber macht Geld glücklich? Nie, sagt Tante Gertrud, reinlich und ärmlich sollt ihr Euer Leben in Demut fristen und dem welschen Tand entsagen! Zum Beweis dient ihr das Schicksal von Lotto-Lothar, der sich trotz Lamborghini und Eigenheim totgesoffen hat. Ja, was denn nun? Gut, dass die Wissenschaft endlich Klarheit schafft: Bereits kleine Lottogewinne oder Erbschaften können nach einer britischen Studie anhaltende Zufriedenheit hervorrufen, Millionen den muffligsten Sauertopf in einen glücklichen Hedonisten verwandeln. Und schon ein paar Milliarden, bliebe zu ergänzen, zaubern dem stursten Finanzminister ein Lächeln auf die Lippen, zumindest so lange, bis er die Kohle wieder unter die Leute gebracht hat. Der verantwortliche britische Glücksforscher formuliert knapp: "Je mehr man bekommt, desto besser geht es einem." Haben wir uns doch schon immer gedacht! Es ist allerdings nicht das Geld, das uns glücklich macht. Sondern das, was man dafür kaufen kann.

0 Kommentare

Neuester Kommentar