Meinung : Matthies meint: Schein und Sein, liberal gesehen

Wie stellen wir uns den typischen Freidemokraten vor? Liberal natürlich. Prinzipienfest wie Jürgen Möllemann, bescheiden wie Guido Westerwelle, charismatisch wie Wolfgang Gerhardt. Er sollte am Neuen Markt durchblicken, sich seines Fünfer-BMWs nicht schämen und vor allem keine Angst vor der modernen Technik haben, die er wie selbstverständlich "Technologie" nennt. Nun die Realität. Das Fachmagazin "IT.Services" hat 500 deutsche Parlamentarier gefragt, ob sie denn schon einmal Software auf ihrem Computer installiert hätten; das ist sozusagen das erste Bäuerchen des Microsoft-Säuglings. Die Frage kam online, traf also nur die Technik-Avantgarde der deutschen Politik - und die Avantgarde sah ziemlich schlecht aus. Die Grünen brachten es immerhin auf knapp drei Viertel, bei Christdemokraten und Sozialdemokraten stand die Sache halbe-halbe. Aber bei den liberalen Volksvertretern hat noch nicht einmal jeder Dritte die ersten Gehversuche am Computer hinter sich gebracht. FDP! Kann es Peinlicheres geben als einen Fortschrittsmenschen, der sich das Programm für die Steuererklärung von seinem radikal grün gesonnenen Sohn erklären lassen muss? Wie? Dafür gibt es Steuerberater? Auch wieder wahr. Dass diese Partei auch immer das letzte Wort haben muss ...

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben