Michael Jürgs : Bodo Ramelow - Adenauers anderer Enkel

Die verinnerlichte deutsche Einheit funktioniert in der Praxis trotz aller Jammerchöre. Ein im Westen sozialisierter Politiker wie Bodo Ramelow will als Spitzenkandidat der Sozialisten bei den Wahlen in Thüringen der erste linke Ministerpräsident des Ostens werden. Sein gutes Recht. Dass er mit allen Mitteln um Stimmen buhlt, ist ebenfalls rechtens. Jeder Bürger kann schließlich frei entscheiden, ob er den Linken für die rechte Wahl hält.

Michael Jürgs

In einem Rechtsstaat sind nicht Politiker die Grundlage für die Demokratie, wovon der Christdemokrat Roland Koch in einem FAZ-Gespräch ausging, als er begründete, mit welchem Recht er sich erlaube, einen aufrechten Journalisten wie den ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender aus dem Amt zu jagen. Die Grundlagen für Demokratie sind freie Bürger, freie Wahlen, Gewaltenteilung, unabhängige Justiz, Versammlungsfreiheit, Reisefreiheit, Pressefreiheit usw. Nicht Politiker, egal ob sie Koch heißen oder Ramelow. Die DDR sei zwar seinem Verständnis nach kein Rechtsstaat gewesen, aber den politischen Begriff Unrechtsstaat würde er nicht verwenden für sie, verkündete der. War’s ein kleines Arbeiterparadies, nur halt durch Mauern geschützt vor bösen Einflüssen? Da er nicht dumm ist, weiß er es besser. Ramelow ist schlicht perfide wie Koch. Er tut den ehemaligen Politgreisen Unrecht, indem er behauptet, ihr Staat sei kein Unrechtsstaat gewesen. Sie haben alles getan, um die Diktatur des Proletariats durchzuprügeln. Dass sich ihr Volk trotz willkürlicher Urteile einer willfährigen Justiz, trotz allgegenwärtiger Stasibüttel einen Traum von grenzenloser Freiheit bewahrte und den seine Angst besiegend auf den Straßen verwirklichte, ist das historische Verdienst der heute Ostdeutsche genannten DDRler. Dass sich viele Westler für deren Biografien bis heute nicht interessieren, obwohl es auch drüben ein normales Leben vor dem Tod gab, lässt nicht nur in Thüringen Sehnsucht nach dem sie einst wärmenden Mief wachsen. Wessi Ramelow folgte dem Geruch und wittert Morgenluft bei jenen Ewiggestrigen, die für den Unrechtsstaat DDR verantwortlich waren. Die stinken ihm nicht.

Alles schon mal da gewesen. Bei der Bundestagswahl 1949 holte sich die CDU ihre Mehrheit unter den Mitschuldigen und Mitläuferinnen der 1945 untergegangenen ersten – mit der zweiten nicht vergleichbaren – deutschen Diktatur. Der Linke hat die Taktik adaptiert. Man dürfte Ramelow deshalb Adenauers Enkel nennen.

Michael Jürgs und Angela Elis schreiben im Wechsel über Ost und West.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben