S-Bahn zum Hauptbahnhof : Zug nach irgendwann

Dass die Bahn mal Verspätung hat, kann ja passieren. Aber warum müssen es immer gleich so viele Jahre sein? Beim Großflughafen BBI dürften zwischen Eröffnung des 636 Millionen Euro teuren Bahnhofs und seiner vernünftigen Anbindung an die City ungefähr fünf Jahre vergehen. Und der Hauptbahnhof bekommt, wie wir jetzt wissen, etwa zehn Jahre nach seiner Premiere einen Anschluss an den nördlichen S-Bahnring; vielleicht weitere zehn Jahre später einen Richtung Süden. Besser spät als nie, mag sein. Aber wäre es nicht schöner, wenn sich nicht erst unsere Kinder über solche Erfolge freuen könnten? Zumal im konkreten Fall die Strecke – in Gestalt des viergleisigen Fernbahntunnels – schon vorhanden ist. Darauf ließe sich bei der heutigen Auslastung mühelos eine Art S-Bahn unterbringen. Ein Regionalzug alle zehn Minuten statt des aktuellen Kauderwelsch-Fahrplans wäre schon ein Riesenfortschritt. Stattdessen muss die ganz große, ganz teure Lösung her. Glänzende Zukunftspläne zu schmieden, ist offensichtlich attraktiver, als die Gegenwart zu polieren. Pech für die, die heute leben. obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben