Meinung : Siedler im Paradies

-

Der neue Friedensfahrplan, die „Roadmap“, umfasst den bekannten Zusatzpunkt, dass die israelische Regierung „die jüdischen Siedlungen in den besetzten Gebieten stoppen“ solle. Man kann klar sagen, dass alle Regierungen Israels in den letzten 36 Jahren gezeigt haben, dass sie nicht in der Lage oder nicht bereit sind, die Gründung, den Bau und die Erweiterung von Siedlungen in den seit 1967 besetzten Gebieten zu beenden. Ein soziales und politisches Erdbeben wird notwendig sein, um die Entwicklung von neuen Siedlungen zu beenden und ihre Vergrößerung einzudämmen. Es ist völlig ausgeschlossen, dass die Regierung von Premierminister Ariel Scharon sich je an diesen Friedensfahrplan annähern wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben