Meinung : Spielt lieber Lotto!

EINBRUCH DES DAX

-

Wenn die Kurse an der Börse so hoch steigen, dass es für die Aktienbesitzer allmählich riskant wird, sprechen die Fachleute von einer Blase. Und Blasen können platzen, ebenso wie Träume. Genau das ist gestern an der Börse geschehen: Der Deutsche Aktienindex Dax ist um fast drei Prozent in die Tiefe gerauscht und in den kommenden Tagen wird es vermutlich weiter abwärts gehen. Der rasante Börsenaufschwung der vergangenen Monate ist nun wohl erst einmal vorbei. Das ist bitter für die Deutschen – und für ihre Hoffnungen. Denn sie hatten seit Anfang 2003 mit jedem Tag, an dem der Wert der deutschen TopUnternehmen ein bisschen weiter stieg, auf die Rückkehr des Reichtums gehofft. Sie hatten keine Millionen mehr im Sinn – nur eine vernünftige Geldanlage. Ein paar Euro durch Kursgewinne und Dividenden waren angesichts jahrelanger Konjunkturflaute, schmerzhafter Reformen und einer ungewissen wirtschaftlichen Zukunft wenigstens etwas Tröstliches. Damit ist es nun erst einmal vorbei – weil der Aufschwung in Amerika und Europa stockt und weil die Börsenprofis erkennen müssen, dass ihre euphorischen Erwartungen für dieses Jahr und die nüchterne Realität nicht zusammenpassen. Das heißt nicht, dass Aktien keine vernünftige Geldanlage sind. Aber es heißt: Geld ohne Anstrengung und Schweiß gibt es nur beim Lotto. Eine schmerzhafte Erkenntnis. brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben