Meinung : Stadt der Blinden

„Stadtreinigung für mehr Geld fürs Saubermachen“ vom 5. Mai

Typisch Berliner Verwaltung! Statt bekannte Probleme im Interesse der Stadt zu beseitigen, wird erst einmal „eine Liste stark betroffener Plätze, Anlagen und Straßen“ angefordert. Sind die Mitglieder der Senatsverwaltung blind? Mir ist der Dreck und Müll rund um unsere Sehenswürdigkeiten gegenüber den Gästen unserer Stadt mehr als peinlich.

Dass es auch anders geht, konnte sich unser Regierender Bürgermeister in Paris ansehen und gleich fachkundigen Rat von seinem Amtskollegen einholen. Die touristischen Highlights in Paris sind nicht vermüllt! Die Abfallbehälter werden mehrmals täglich, auch an Sonn- und Feiertagen, geleert! Obwohl dort sicher nicht weniger Müll von den Touristen anfällt, haben wir Ostern Paris als saubere Stadt erlebt.

Bernd Gröning, Berlin-Frohnau

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben