Meinung : Trabbi nach Brasilien

-

Die Bonusmeile ist eine Ikone unserer Zeit. Grenzenlos fliegen dürfen! Bei näherer Betrachtung stellt sich dann meist heraus, das die Meileninhaber das ewige Fliegen hassen, Urlaub am liebsten im Sauerland machen und die doofen Meilen nur als Statussymbol brauchen. So geht es auch unseren Politikern: Sie hassen das Fliegen aus ganzer Seele, egal ob in der ersten Klasse oder Economy. Dennoch reicht schon der kleinste Anschein des Missbrauchs der Flugbereitschaft, um eine Lawine von geheuchelter Empörung loszutreten. Wollten sich Künast und Trittin einen schönen brasilianischen Lenz machen im Privatjet! Wie man konsequent gegen solche Auffassungen steuert, zeigt uns ein sächsischer Bürgermeister, der bis heute einen Trabbi als Dienstlimousine nutzt, Musterbeispiel von Sparsamkeit im Amt. Überhaupt könnte dieser Wagen gut zum Symbol des neuen Spardeutschlands werden – es gibt noch genug, und die Sache mit dem Benzinhahn ist schnell erklärt. Offen bliebe allerdings, wie wir ein paar davon nach Brasilien bekommen. Vielleicht mit einem Bundeswehrjet?

0 Kommentare

Neuester Kommentar