Meinung : Vergesst nicht Jerusalem

-

Der IrakKrieg ist der Auftakt für einen grundlegenden Wandel im Nahen Osten. Ob Optimisten oder Pessimisten, niemand zweifelt daran. Die Optimisten kündigen eine „Pax Americana“ an, die den Irakern schrittweise Demokratie und Fortschritt bringen soll. Die Pessimisten befürchten, dass die offensive Strategie der Amerikaner das Gegenteil von dem hervorbringt, was beabsichtigt wird, nämlich tief greifende Erschütterungen in der Region und eine dramatische Ausweitung des islamistischen Terrorismus. Nach Bagdad müssen die USA ihren Blick als erstes auf Jerusalem, auf den Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern, richten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar