Meinung : Vielfalt in der Einheit

apz

Die SPD ist eine linke Partei. Die CDU ist genauso links. Die SPD hat Recht und Ordnung auf ihre Fahnen geschrieben. In ihrer Null-Toleranz-Politik wird sie nur von der CSU übertroffen. - Dummes, widersprüchliches Zeug? Politischer Aschermittwoch? Nein, Vorbereitungen für die Bundestagswahl im Spätsommer 2002, ganz frei nach dem Toyota-Werbespruch "Nichts ist unmöglich". Der Unterschied zwischen den weichgespülten Varianten von CDU und SPD auf der einen und dem gestählten Erscheinungsbild von Christlich-Sozialen und Sozialdemokraten auf der anderen Seite ist - ganz einfach: der Unterschied zwischen dem Saarland und Bayern. Im deutschen Süden nominiert die SPD Bundesinnenminister Otto Schily als Nummer eins der Landesliste und damit als direkten Gegenkandidaten zu Ministerpräsident Edmund Stoiber. Zwei Kerle, wie sie in Bayern mehrheitsfähig wären. Knallhart und ungeschnörkelt. Im Westen, an der Saar, bringt die SPD hingegen Otmar Schreiner gegen CDU-Ministerpräsident Peter Müller in Stellung. Müller vertritt in vielen sozialen Fragen Thesen, wie sie auch vom Arbeitnehmerflügel der SPD nicht schöner formuliert werden könnten. Da ist es nur logisch, dass man mit Schreiner der Einfachheit halber dessen profiliertesten Exponenten benennt. Es lebe die Vielfalt!

0 Kommentare

Neuester Kommentar