Meinung : Vom treuen B. B.

-

Fehler in der Steuerpolitik rächen sich erst lange danach. Boris Becker beispielsweise ist damals in kleinlicher Auslegung gewisser Richtlinien wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden – und zack! zieht er in die Schweiz. Jenes Land, das nach Auffassung seines Partners eine „vernünftige Steuerbelastung“ hat. Ja, Deutschland, Pech gehabt: Nun zahlt er hier gar keine Steuern mehr. Dabei hätte sich doch so manches regeln lassen. Hat Boris nicht praktisch sämtliche Triumphe seiner Karriere am Sonntag bzw. abends errungen und wäre insofern genauso steuerfrei zu stellen gewesen wie die Jungs von Borussia Dortmund? Ach, nun ist alles zu spät, MolkereiMüller ist auch schon beim Packen, Jan Ullrich längst weg, die Schumis sowieso drunten. Boris Becker übrigens will Deutschland trotz allem weiter die Treue halten, ohne aber genau zu sagen, was das bedeutet. Vermutlich tätigt er freiwillig zusätzliche Fehlinvestitionen und greift so dem Vaterland indirekt doch ein wenig unter die Arme. Können wir uns drauf verlassen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben