Meinung : Vortritt für Müller

AN DER SAAR: LAFONTAINE ODER MAAS?

-

Wir wissen nicht, gegen wen Peter Müller im nächsten Jahr die saarländische Landtagswahl gewinnen wird. Dem CDUMinisterpräsidenten wäre Oskar Lafontaine lieber als Heiko Maas. Ein besiegter Lafontaine, das macht mehr her als ein Erfolg gegen den Anfänger Maas, der sicher noch eine Oppositionsrunde zum Üben braucht. Aber gewinnen wird Müller diese Wahl. Und umso deutlicher, je länger das seltsame Schauspiel um den SPD-Spitzenkandidaten anhält. Richtig, Oskar Lafontaine ist ein Vollblut-Politiker. Aber es war nun einmal sein höchsteigener Entschluss zu gehen. Seit seine Talente sich nicht mehr da austoben können, wo sein Temperament durch Verantwortung und normale politische Zwänge gezügelt werden könnte, geht sein leiser Hang zum Demagogischen hoffnungslos mit ihm durch. Welche Legitimation hat Lafontaine denn eigentlich, um dem Landesvorsitzenden Maas großzügig den Vortritt zu lassen? Wer „kultiviert Rachegefühle“, wie er Schröder suggestiv unterstellt? Ist die SPD „kleinkariert“? Eher wohl doch ihr ehemaliger Vorsitzender, der ohne Erklärung davongelaufen ist und seine „Familie“ nun regelmäßig in „Bild“ beschimpft. Ewiger Enkel, früher Rentner – solche Hoffnungsträger wählt man auch im Saarland nicht. tib

SEITE 5

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben