Meinung : Wortbruch

-

Nun treibt der Konflikt auf eine zweite UNResolution zu, diesmal wohl mit Gewaltandrohung versehen. Für den Kanzler macht das einen Wortbruch nahezu unausweichlich: Wer Ja sagt zu einem zweiten UN-Beschluss, der muss deshalb zwar noch keine eigenen Truppen stellen. Wer aber Ja sagt zu einer UN-gedeckten Kriegsdrohung, der erklärt den Militäreinsatz doch zu dem, was er ist: ein allerletztes, aber taugliches Mittel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar