Meinung : Zum Stolz gehört die ganze Wahrheit

ERGEBNISSE DER IGLU-STUDIE

-

Damit das gleich klar ist: In diesem Kommentar geht es um Berliner Schulen, nicht gegen Berliner Lehrer. Dies ist weder ein Plädoyer für grundständige Gymnasien noch eines dagegen. Es geht um Iglu. Iglu ist eine Untersuchung über das Lesevermögen von Viertklässlern. An den überraschend positiven Ergebnissen wärmen sich seit Tagen Pisageschädigte Pädagogen und Politiker. Wir sind besser als unser Ruf, triumphieren sie. Wenn es wirklich so ist – prima. Aber da gibt es ein paar Zweifel. Darüber muss man reden dürfen. Aus Berlin haben fünf von 490 Grundschulen teilgenommen. Wenn sie repräsentativ ausgewählt wurden, reicht das. Wenn. Wer suchte die Schulen aus? Und weiter: Berliner Viertklässler sind, weil in Berlin besonders spät eingeschult wird, ein Jahr älter als Viertklässler im übrigen Europa. Darf man die Leistungen Elfjähriger mit denen Zehnjähriger vergleichen? Außerdem: Seit Jahren klagen Lehrer an Gymnasien über die immer schlechter werden Leseleistungen der neu Aufgenommenen aus den Grundschulen. Irgendwie passt das nicht zusammen. Da ist Aufklärung nötig, gerade im Interesse der Lehrerinnen und Lehrer an den Grundschulen, die bei den Kindern oft eine größere Autorität als deren eigene Eltern genießen. apz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben