Schutz gegen Diebstahl : Individuelle Schraubmuttern fürs Fahrrad

Bei hochwertigen Rädern wird oft nicht unbedingt das ganze Fahrrad geklaut. Schon ein Laufrad oder ein Sattel kann einen kurzentschlossenen Dieb anziehen und durch die gängige Technik ist das Entwenden ein leichtes. Der ADFC empfiehlt deshalb spezielle Sicherungen.

Muss ja nicht gleich das ganze Fahrrad sein: Diebe haben es immer öfter auch nur auf den Sattel oder ein Laufrad abgesehen.
Muss ja nicht gleich das ganze Fahrrad sein: Diebe haben es immer öfter auch nur auf den Sattel oder ein Laufrad abgesehen.Foto: dpa

Mit individuellen Sicherungssystemen können Fahrradfahrer Bauteile des Rads gegen Diebstahl sichern. Angeboten werden sie meist für die Laufräder und als Schloss für Sattelstütze und Vorbau, aber auch für Getriebenaben und Nabendynamos, so Bettina Cibulski vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). Bekanntester Hersteller ist Pitlock, vergleichbare Sicherungssysteme bietet unter anderen auch Pinhead an. In jedem Fall werden die Bauteile mit Muttern gesichert, die sich nur mit einem individuellen Schlüssel aufdrehen lassen. Geht dieser verloren, kann er gegen Vorlage eines individuellen Codes nachbestellt werden.

Lohnenswert seien die Sicherungssysteme mit Preisen um rund 100 Euro für ein Komplettset erst ab einem Fahrradwert von rund 500 Euro, schränkte Cibulski ein. Neben dem Wert spiele jedoch auch der Stellenwert eine Rolle, den das Rad für seinen Besitzer hat. Und weil die Diebstahlwahrscheinlichkeit mit der Nutzung steigt, empfiehlt die ADFC-Sprecherin: "Wer jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit fährt, sollte eher über ein solches System nachdenken."

Sicherungssystem von Pinhead: Der individuelle Schlüssel ist nur mit Code nachbestellbar.
Sicherungssystem von Pinhead: Der individuelle Schlüssel ist nur mit Code nachbestellbar.Foto: Hersteller

Im letzten Jahr wurden in Berlin pro Tag durchschnittlich 71 Fahrräder gestohlen. Ein großer Teil davon deshalb, weil die Sicherung mangelhaft war oder die Räder gar nicht abgeschlossen wurden. Auch das richtige Schloss ist ganz entscheidend für die Sicherung des eigenen Fahrrades. Spiralschlösser bieten wenig Schutz, Bügelschlösser sind am sichersten, aber auch am unpraktischsten. (dpa)

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

9 Kommentare

Neuester Kommentar