Politik : … Angeln Pflichtfach wird

-

Das schöne Land Brandenburg wird an seinen Ganztagsschulen das Unterrichtsfach Angeln ausdehnen. Dann können die Schüler das Hantieren mit Haken, Ködern und Angelschnüren erlernen. Anschließend, in der fünften und sechsten Stunde, haben sie Golf. Golf wird auch unterrichtet an Brandenburgs Gesamtschulen. Beides ist kein Witz. Heute wird in Paris die OECDBildungsstudie vorgestellt und unter anderem die Frage beantwortet, wie „die heutige Generation mit den Anforderungen der Gesellschaft von morgen zurechtkommen wird.“ Brandenburg weist den Weg.

Mit dem Angelunterricht macht Brandenburg aus seinem wasserreichen Standort keine Mördergrube, sondern nutzt Tradition und Ressourcen. Mit dem Golfunterricht schaut das Land in die Zukunft. Wenn die Landschaft endlich blüht und alle gleich viel Geld haben und gleich viel Zeit zum Golfen, ist Brandenburg gerüstet. Bis dahin wird geangelt.

Nun zu Bundespräsident Horst Köhler. Mit seiner Äußerung zu den unterschiedlichen Lebensumständen in Ost und West hat er sich viel Ärger eingehandelt. Besonders mit dem Satz, dass es Gleichheit nie geben wird. Der Wunsch nach Gleichheit ist ja möglicherweise eine Frage des Standortes. Wem es dreckig geht, der möchte verständlicherweise gerne gleich sein mit dem, dem es gut geht. Umgekehrt nicht.

Nur in sehr, sehr wenigen Punkten strebt die Mehrheit der Menschheit nach Gleichheit. Auch Ungleichheit hat ihre Reize. Geradezu verpönt ist zum Beispiel geschlechtliche Gleichheit. Nur wenige Männer wollen gleichzeitig Frauen sein. Umgekehrt gilt das Gleiche. Was die geographische und klimatische Gleichheit angeht, ist etwa das Wetter in Paderborn viel schlechter als am Starnberger See. Ohne dass die Paderborner dagegen angingen. Gleichheit wird nicht zu haben sein.

Noch einmal nach Brandenburg. Zwischen Stechlin und Stepenitz macht Angelunterricht Sinn. Aber haben nicht auch die Bewohner der Sahel-Zone das gleiche Recht, den Umgang mit Güster, Hasel und Rotfeder zu erlernen? Dem indes stehen nicht nur Islamisten entgegen. Oder Golf. Wir sollten einen Länderfinanzausgleich einführen, weil Golf auf der Hallig Hooge so immens viele Bälle verschluckt und sich dort kein Golfpädagoge findet. Die OECD-Studie hat übrigens festgestellt, dass die deutsche Bildung den Anschluss verloren hat. Dafür können wir angeln und golfen.uem

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben