Politik : … sich der Hochadel empört

-

Wer sehnt sich nicht nach Dauer? Dauer des Lebens, ewige, herrliche Dauer der Liebe, der Schönheit, des Reichtums … Aber auch ein Lutscher kann dauern, eine Wurst dauert, Mieter, Parker, Läufer, Brenner, Regen und Stress dauern. Damit wären auch schon fast alle dudentauglichen Composita mit „Dauer“ gebildet, und, jawohl, brav, klug, richtig, die geneigte Leserin, der gepflegte Leser wundert sich, wo die Welle bleibt, jenes durch Thioglykolat, tert.Butylphenol, Dichlordifluormethan und andere Chemikalien bewirkte Sich-Kräuseln respektive -Locken des Haupthaars. Just diese Frage beantwortete heute vor 98 Jahren Karl Ludwig Nessler aus Todtnau, indem er das Haar auf senkrecht vom Kopf abstehende Metallstäbchen wickelte, mit Pottasche und türkischem Rosenöl benetzte und das Ganze fünf Stunden lang auf 120 Grad erhitzte. Aua.

Als versierter Anhänger jener leicht aus der Mode gekommenen „Heißwelle“ und ihrer Folgen für das gemeinhin unter dem Haupthaar siedelnde Hirn hat sich in der Bunten jetzt Ferfried Prinz von Hohenzollern (61) geoutet. Seiner rötlichen Tolle merkt man das kaum an – seinem öffentlichen Sexualleben dafür umso doller. Nach etlichen „elektronischen Kontakten“, so verrät Ferfried dem Blatt, also, äh, E-Mails, habe er am Pool eines Berliner Hotels schließlich den „wunderbaren Alabasterkörper“ der Tatjana Witwe Gsell (33) in Händen gehalten: „Da übermannt dich plötzlich einfach Liebe.“ Zur Prinzessin will der Enkel des letzten sächsischen Königs das bürgerliche Luder machen, Kinder will er liederlicherweise mit ihr haben, denn Tatjana sei eben nicht der Typ Frau „ruff, zack und rin in die Kiste!“. Seit diesen doch etwas ungepflegten Äußerungen nebst dazugehöriger Fotostrecke geht ein Dauerraunen durch den europäischen Hochadel. „Alzheimer!“, lässt Uschi zu Hohenlohe-Oehringen mitteilen, „horizontales Niveau!“, entsetzt sich Elisabeth von Sachsen-Weimar. Und Patrick Graf Faber-Castell sagt: „Dieses Paar ist so grauenvoll, dass sich jeder Kommentar erübrigt.“

Da allerdings irrt der Graf, und überhaupt: Wo bleibt die Contenance? Für den Prinzen wäre dies nach Angela (heute verheiratete Wepper), Elisabeth und Maja die vierte Ehe, für Tatjana nach dem Schönheitschirurgen Franz Gsell (heute tot) und dem Autohändler Helmut Becker (heute pleite) die dritte Liaison. Das Grauen kennt also keine Dauer. Und eine Locke lässt sich nun wirklich noch auf jeder Glatze drehen. Le.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben