Politik : 200 Millionen gesucht

-

Beim Marburger Bund schrillten die Alarmglocken. 700 Millionen Euro hatte Gesundheitsstaatssekretär Klaus Theo Schröder dem Chef des Klinikärzteverbands, Frank Ulrich Montgomery, für mehr Personal bis zum Jahr 2009 versprochen. Die Summe fand sich laut Montgomery bereits in den Eckpunkten zur Gesundheitsreform, wurde dann aber „aus redaktionellen Gründen“ wieder herausgestrichen. Am Montag verkündete Ministeriumssprecher Klaus Vater dann, dass die Krankenhäuser nur 500 Millionen Euro für bessere Arbeitsbedingungen bekämen. Montgomery zeigte sich irritiert – und erbost. Das ganze Hin und Her lasse Rückschlüsse auf die „handwerkliche Qualität der Politik im Hause Schmidt“ zu, sagte er dem Tagesspiegel. Sprecher Vater wusste tatsächlich nur von 500 Millionen Euro, wie er auf Anfrage bestätigte. Er hält die genaue Höhe der Finanzspritze aber auch für zweitrangig. Entscheidend sei, dass das Geld überhaupt abgerufen werde. Bislang stünden dem in vielen Kliniken noch bürokratische Hindernisse im Wege. raw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben