Politik : 22 Arbeiter in Atomkraftwerk verstrahlt

Bei einem Störfall in einem südkoreanischen Atomkraftwerk sind 22 Mitarbeiter radioaktiver Strahlung ausgesetzt gewesen. Der Störfall habe sich bereits am Montag im Atomkraftwerk Wolsung in der nördlichen Provinz Kyongsang ereignet, teilte ein Sprecher des Kraftwerks am Dienstag mit. Bei Wartungsarbeiten an der Wasserkühlpumpe der Anlage seien rund 45 Liter schweres Wasser ausgetreten. Das Leck sei sofort gestoppt worden. Die frei gesetzte Strahlendosis sei ungefährlich gewesen, sagte der Sprecher. Die Betreiber würden eigene Untersuchungen anstrengen, um die Ursache des Unfalls herauszufinden.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben