Politik : 30 Millionen Euro für erneuerbare Energien

Mit zusätzlichen Forschungsmitteln will Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) die Energiegewinnung aus Sonne, Wind und Biomasse vorantreiben. Dafür stellt das Ministerium 30 Millionen Euro (59 Millionen Mark) bis Ende 2003 bereit. Mit dem Geld aus dem Zukunftsinvestitionsprogramm der Bundesregierung würden 20 Projekte gefördert, sagte Trittin am Montag in Berlin. Die rot-grüne Regierung will den Anteil erneuerbarer Energien von 6,25 Prozent im Jahr 2000 auf 12,5 Prozent bis 2010 verdoppeln.

Die größten Wachstumspotenziale sieht Trittin bei der Windenergie. Von insgesamt 100 000 Arbeitsplätzen in den erneuerbaren Energien seien allein 35 000 Stellen bei der Windenergie geschaffen worden. Die Bundesregierung geht davon aus, dass langfristig bis zum Jahr 2030 ein Viertel des Stromverbrauchs - gemessen am heutigen Stand - umweltfreundlich von Windrädern an Land und auf See erzeugt werden kann.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben