Abschied : Trauerfeier für getötete Isaf-Soldaten

In Zweibrücken nehmen am Freitag die Familien und Freunde sowie Bundeswehrangehörige von den beiden getöteten Bundeswehrsoldaten Abschied. Sie kamen am Montag bei einem Einsatz nahe der afghanischen Provinzhauptstadt Kundus ums Leben.

ZweibrückenMit einem Gottesdienst nehmen am Freitag in Zweibrücken Angehörige, Freunde und Bundeswehrvertreter Abschied von den beiden in Afghanistan getöteten Soldaten. Auch Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) und Bundeswehr-Generalinspekteur Wolfgang Schneiderhan werden daran teilnehmen. Die Andacht findet ab 11.00 Uhr in der Alexanderkirche statt. Es werden rund 500 Trauergäste erwartet. Der 25-jährige Stabsunteroffizier Patrick B. und der 22-jährige Stabsgefreite Roman S. der Saarland-Brigade waren am Montag bei einem Selbstmordanschlag nahe Kundus ums Leben gekommen, als sie nach illegalen Waffenlagern suchten. (jar/ddp)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar