Afghanistan : Mehr als 90 Tote bei Kämpfen um Provinzhauptstadt

Seit Tagen versuchen Aufständische die Hauptstadt der südafghanischen Unruheprovinz Helmand, Laschkar Gah, einzunehmen. Die Polizei kam nun einem erneuten Angriff zuvor.

KabulEin neuer Angriff der Taliban auf Laschkar Gah hat nach Polizeiangaben mindestens 88 Rebellen und sechs Polizisten das Leben gekostet. Helmands Polizeichef Assadullah Schirsad sagte am Mittwoch, die Aufständischen hätten in der Nacht zuvor einen Polizeiposten am Stadtrand angegriffen. In der Stadt hätten sich mehrere Rebellen darauf vorbereitet, weitere Polizeiposten zu attackieren. Die Polizei sei ihnen jedoch zuvorgekommen und habe 18 von ihnen getötet, darunter zwei Taliban-Anführer. Sieben Aufständische und drei Beamte seien bei der Polizeiaktion verletzt worden.

Taliban-Sprecher Kari Jussif Ahmadi sagte dagegen, bei den Gefechten seien insgesamt zwölf Polizisten ums Leben gekommen. Von den Taliban verbreitete Opferzahlen gelten als stark übertrieben.

Die Aufständischen hatten bereits am Wochenende mehrere Polizeiposten in Laschkar Gah angegriffen, waren aber von Soldaten der afghanischen Armee und der Internationalen Schutztruppe Isaf zurückgedrängt worden. Bei Gefechten und Isaf-Luftangriffen waren mehr als 60 Rebellen umgekommen. Helmand gilt als Hochburg der Taliban. Etwa 8000 dort stationierten britischen Isaf-Soldaten ist es bislang nicht gelungen, deren Aufstand einzudämmen. (mpr/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar