Afghanistan : Sechs Tote bei Anschlägen

Bei Selbstmordanschlägen in der afghanischen Hauptstadt Kabul und in Kandahar sind sechs Menschen ums Leben gekommen. Mindestens fünf wurden verletzt.

Kabul/Kandahar - Ein Autofahrer habe sich in Kabul in seinem Fahrzeug in die Luft gesprengt, nachdem er von der Polizei angehalten worden sei, sagte ein Polizeisprecher. Bei der Explosion seien drei Zivilisten verletzt worden.

Vier afghanische Zivilisten wurden getötet und einer schwer verletzt, nachdem in der südafghanischen Stadt Kandahar eine Wagenkolonne von der Nato-Schutztruppe Isaf von einem Selbstmordattentäter angeriffen wurde. Das teilte ein Militärsprecher mit. Ein kanadischer Soldat wurde leicht verletzt. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben