Politik : Alte Bahncard kommt teurer zurück Minus im Fernverkehr wächst

Umsatzrückgang um 13,6 Prozent

-

Berlin (brö/hop). Die Probleme bei der Deutschen Bahn sind größer als bislang bekannt. Der Umsatz in der Fernverkehrssparte des Staatskonzerns sank bis Ende Mai um 13,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie der Tagesspiegel aus Unternehmenskreisen erfuhr. Gegenüber den Planzahlen des Vorstands blieben die Einnahmen in den ersten fünf Monaten sogar um 21,2 Prozent zurück. Am Mittwoch will BahnChef Hartmut Mehdorn deshalb dem Aufsichtsrat vorschlagen, die Bahncard mit 50 Prozent Rabatt wieder einzuführen, allerdings zu einem höheren Anschaffungspreis. Die Bahngewerkschaft Transnet verlangte vom Vorstand eine „Service-Offensive“ und eine Rückkehr zu den Interregio-Zügen, die mittelgroße Städte im Stundentakt verbinden sollen.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben