Annäherung : OAS lädt Kuba ein

Die Organisation Amerikanischer Staaten hat Kuba nach fast einem halben Jahrhundert die Rückkehr in den Staatenverbund angeboten.

San Pedro SulaDie OAS-Vertreter einigten sich am Mittwoch bei ihrer Jahreskonferenz in der honduranischen Stadt San Pedro Sula in letzter Minute auf eine Resolution, mit der die am 31. Januar 1962 ausgesprochene Suspendierung Kubas aufgehoben wurde. Der Text der Resolution wurde von Honduras' Außenministerin Patricia Rodas verlesen. Allerdings hatte die kubanische Regierung erst kürzlich unmissverständlich betont, dass eine Rückkehr in die OAS für sie nicht in Frage kommt.

Kubas Mitgliedschaft war 1962 wegen des kommunistischen Regimes in Havanna und dessen Allianz mit der Sowjetunion vor allem auf Bestreben der USA suspendiert worden. Die jetzige Resolution zur Aufhebung dieser Entscheidung wurde zum Abschluss der OAS- Generalversammlung der 34 OAS-Mitgliedsländer verabschiedet. Dem Beschluss waren heftige, teils sehr emotionale Diskussionen vorausgegangen.

"Mit dem heutigen Tag wurde ein historischer Fehler korrigiert", sagte der ecuadorianische Außenminister Fander Falconi, der von einem historischen Sieg für Kuba, die Länder Lateinamerikas und die Staaten der linksgerichteten Bolivarischen Alternative der Amerikas (Alba) sprach, deren Gründungsmitglieder Venezuela und Kuba sind.

US-Außenministerin Hillary Clinton hatte sich zuvor in El Salvador für bessere Beziehungen zwischen den USA und Kuba ausgesprochen. US-Präsident Barack Obama ließ bereits Reiseerleichterungen für Exilkubaner in ihre Heimat und andere Lockerungen in der Kuba-Politik verkünden. Viele OAS-Staaten hatten bereits beim Gipfel in Trinidad Mitte April für eine Wiederaufnahme Kubas geworben. OAS-Generalsekretär José Miguel Insulza hatte damals gesagt, er hoffe, dass Kuba am nächsten OAS-Gipfel wieder als Mitglied teilnehmen werde.

Ob dies wirklich der Fall sein wird, bleibt abzuwarten. Kubas Staatspräsident Raúl Castro favorisiert eigentlich den von Venezuelas Staatschef Hugo Chávez dominierten Alba-Verband, dem sechs linksgerichtete Staaten Lateinamerikas angehören. Bei einem Alba- Gipfel hatte er im April in Venezuela gesagt, dass Kuba kein Interesse an einer Rückkehr in die OAS habe und darüber hinaus betont: "Die OAS muss abgeschafft werden." Es wird deshalb erwartet, dass Havanna den Beschluss zwar mit Genugtuung registrieren wird, eine Rückkehr in die OAS aber weiterhin ablehnt.

ZEIT ONLINE, cl, dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben