Anschlag : Mehrere Tote bei Bombenexplosion in Somalia

Bei einem Bombenanschlag auf einem Marktplatz der zentralsomalischen Stadt Baidoa sind mindestens elf Menschen getötet worden. 30 weitere wurden nach Angaben der Regierung verletzt.

In der somalischen Stadt Baidoa sind am Montag mindestens elf Menschen durch einen Bombenanschlag auf einem Markt getötet worden. Die meisten Opfer seien Frauen und Kinder, sagte ein örtlicher Abgeordneter. Viele weitere Menschen seien durch die Explosion verletzt worden. Laut Augenzeugen explodierte die Bombe, als Soldaten der somalischen Regierung auf den Markt kamen; die meisten Opfer waren den Angaben zufolge aber Zivilisten. Laut einem Zeugen wurden rund 35 Menschen verletzt.

Baidoa liegt rund 250 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Mogadischu. Die Stadt war einst Sitz des somalischen Übergangsparlaments, bis sie vor drei Jahren von der mit dem Terrornetzwerk Al-Kaida verbündeten radikalislamischen Shebab-Miliz eingenommen wurde. Erst im Februar gelang es Regierungstruppen, die Stadt mit Hilfe der äthiopischen Armee zurückzuerobern. Die Shebab-Miliz kontrolliert große Teile des Zentrums und Südens Somalias.

(AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar