Anti-Islam-Propaganda : Wilders-Film ist wieder online

Nach heftigen Drohungen gegen Mitarbeiter von Liveleak.com hatte die Website das Video von der Seite genommen. Jetzt ist es wieder online - und die Mitarbeiter sollen ab sofort besser geschützt werden.

Den HaagDie Website Liveleak.com hat den islamfeindlichen Film des niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders am Montag wieder online gestellt. Die Betreiber des in Großbritannien ansässigen Videoportals erklärten, sie hätten sich zu diesem Schritt entschieden, nachdem die Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz der Mitarbeiter verbessert worden seien. "Wir lassen uns nicht unter Druck setzen, Material zu zensieren, das legal ist und unseren Regeln entspricht", hieß es in der auf der Website veröffentlichten Erklärung.
  
Wilders hatte seinen 17-minütigen Film "Fitna" (Zwietracht) am Donnerstag auf Liveleak.com veröffentlicht. Das Video war anschließend wegen Drohungen gegen Mitarbeiter für drei Tage vom Server genommen worden; es wurde aber auf anderen Internetseiten weiterverbreitet. Millionen von Menschen haben den Film inzwischen gesehen. Wilders kombiniert darin Bilder von Opfern terroristischer Anschläge in New York und Madrid mit Zeitungsschlagzeilen und Koranversen. Der Film rief weltweit Kritik hervor. (mpr/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben