Politik : Atommüll: Transport erreicht Etappenziel

Begleitet von einem massiven Polizeiaufgebot hat der Atommülltransport aus Neckarwestheim am Dienstagmorgen sein erstes Etappenziel auf dem Weg in die britische Wiederaufbereitungsanlage Sellafield erreicht. Es ist der erste Transport von Atommüll aus Deutschland nach Sellafield seit 1998. Die Lastwagen mit den drei Behältern vom Typ Excellox 6, in denen sich 21 verbrauchte Brennelemente befinden, erreichten nach 45-minütiger Fahrt das Kohlekraftwerk im fünf Kilometer entfernten Walheim. Dort soll der Transport heute Nachmittag auf Eisenbahnwaggons nach Wörth (Rheinland-Pfalz) nahe der französischen Grenze transportiert werden. Dort werden sie an einen Zug mit zwei Atommüllbehältern aus dem hessischen Atomkraftwerk Biblis angekoppelt. Nächster Stopp ist der französische Hafen Dünkirchen an der Kanalküste, wo von es per Schiff nach Barrow und weiter nach Sellafield geht. Atomkraftgegner hatten am Dienstagmorgen die Straße vor dem Gemeinschaftskernkraftwerk Neckarwestheim blockiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben