Politik : Auch SPD-General nicht nach Italien

Kritik an Staatssekretär Stefani erstmals aus der eigenen Partei

-

Berlin (Tsp). Nach Kanzler Gerhard Schröder hat nun auch SPDGeneralsekretär Olaf Scholz seinen Italienurlaub abgesagt. Eine SPD-Sprecherin sagte, er werde nach Frankreich fahren. Der Kanzler hatte seine Reise nach Pauschalbeschimpfungen deutscher Touristen durch Italiens Staatssekretär Stefano Stefani abgesagt. Unionsfraktionsvize Wolfgang Schäuble (CDU) bezeichnete die Absage als „völlig überzogen, albern und künstlich aufgeregt“. Stefani wurde unterdessen erstmals auch aus der eigenen Partei kritisiert. „Er hat grundlose, unangebrachte und falsche Äußerungen gemacht“, sagte Sozialminister Roberto Maroni von der Lega Nord. In Umfragen fanden zwei Drittel der Deutschen Schröders Entscheidung richtig.

, 28 UND MEINUNGSSEITE

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar