Politik : "Balkan-Syndrom": Härter als Panzer

tdp

Abgereichertes Uran ist ein Abfallprodukt der Atomenergienutzung. Es bleibt übrig, wenn man dem in der Natur vorkommenden Uran das zur Kernspaltung verwendbare Uran-235 weitgehend entzogen hat. Abgereichertes Uran enthält daher statt 0,7 Prozent Uran-235 nur noch etwa 0,2 Prozent. Es strahlt wesentlich schwächer. In Militärkreisen gilt abgereichertes Uran als ideales Material für Munition. Es ist deutlich härter als Stahl und kann auch gepanzerte Fahrzeuge leicht durchdringen. Es sei denn, die Panzer selbst besitzen ebenfalls einen urangehärteten Schutzmantel. Im Kosovo-Krieg feuerten amerikanische Kampfbomber Munition mit abgereichertem Uran ab. Doch auch für Maschinengewehre oder Militärhubschrauber gibt es entsprechende Munition.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben