Politik : Bankierssohn in Frankfurt entführt Elfjähriger trotz Lösegeld nicht frei

NAME

Frankfurt (Main) (Tsp). Der elfjährige Sohn der Frankfurter Bankiersfamilie von Metzler ist entführt worden und trotz Zahlung von einer Million Euro Lösegeld bis Montagabend nicht wieder aufgetaucht. Die Ermittler nahmen zwei Verdächtige fest und durchsuchten mehrere Objekte. Der elfjährige Jakob von Metzler wurde bereits am Freitag von Unbekannten verschleppt. Um die Rettung des Jungen nicht zu gefährden, ging die Polizei aber erst drei Tage nach der Tat an die Öffentlichkeit. Nach ihrer Einschätzung schwebt der Schüler in höchster Lebensgefahr. Das 1674 gegründete Bankhaus Metzler beschäftigt rund 650 Mitarbeiter und ist die älteste Privatbank Deutschlands, die sich noch in Familienbesitz befindet.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben