Politik : Berlin in Grün

Messe beginnt mit Streit über Gentechnik

-

Berlin (Tsp). Verbraucherministerin Renate Künast hat zur Eröffnung der 69. Grünen Woche das vorgelegte Gentechnikgesetz verteidigt. Es sichere Landwirtschaft und Verbraucher dagegen, dass genetisch veränderte Pflanzen sich „schleichend“ verbreiteten. Der Präsident des Deutschen Bauernverbands, Gerd Sonnleitner, kritisierte das Gesetz dagegen scharf. Es sei nicht akzeptabel, dass Bauern, die gentechnisch veränderte Pflanzen anbauen, für Schäden bei ihren konventionell wirtschaftenden Nachbarn haften müssten. Künast betonte, das wichtigste Kapital der Landwirtschaft sei das Vertrauen der Verbraucher. Dem pflichtete auch EUAgrarkommissar Franz Fischler bei. Bis zum 25. Januar können sich die Besucher an 1581 Ständen aus 56 Ländern über die neuesten Produkte informieren.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar