Politik : „Berliner Rede“ von Köhler zu Bildung

-

Berlin - Bundespräsident Horst Köhler wird an diesem Donnerstag in der Kepler-Hauptschule in Berlin-Neukölln Stellung zu bildungspolitischen Themen nehmen. Der Vortrag ist sein erster in der Reihe der „Berliner Reden“, die 1997 von Roman Herzog begründet worden war. Damals hatte Herzog gefordert, dass ein bildungspolitischer „Ruck“ durch Deutschland gehen müsse. Köhler habe sich bewusst dafür entschieden, in einer Hauptschule aufzutreten, hieß es am Dienstag im Bundespräsidialamt. Auch der Bezirk dürfte nicht zufällig gewählt sein, nachdem seit März dieses Jahres die gewalttätigen Auseinandersetzungen an der Neuköllner Rütli-Hauptschule in aller Munde waren. Die Kepler-Schule mit einem Anteil von über 70 Prozent Migranten ist eine typische Hauptschule. Ein Großteil der 220 Schüler lebt nicht in der ruhigen Siedlung direkt neben der Bildungsstätte, sondern in den unweit gelegenen Hochhäusern. sve

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben