Politik : Berlins WM-Fest: Schily greift den Senat an

-

Berlin Bundesinnenminister Otto Schily hat den Berliner Senat aufgefordert, sich endlich auf einen Standort für die Festmeile zur Fußball-WM 2006 festzulegen. Der SPD-Politiker, der in der Bundesregierung für Sport zuständig ist, äußerte gegenüber dem Tagesspiegel unverhohlene Kritik an der Berliner Trägheit. Er forderte den Senat auf, einen Ort zu finden, damit das Fest „zu einem gemeinschaftlichen und einmaligen Erlebnis“ werden könne. Bislang konnte sich der Senat nicht dazu durchringen, die Straße des 17. Juni für das Großereignis zur Verfügung zu stellen. Dafür sind unter anderem die WM-Organisatoren.ide

und Meinungsseite

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben