Politik : Bisky: Der PDS fehlen Intellektuelle

-

(sib). Der neu gewählte PDSVorsitzende Lothar Bisky ist nicht glücklich mit dem „intellektuellen Niveau“ seiner Partei. Am Mittwoch sagte Bisky in Berlin, er wolle wieder ein „produktives Verhältnis“ zu Intellektuellen aufbauen. Indirekt warf Bisky der alten Parteispitze vor, nach dem Geraer Parteitag im Oktober 2002 den Dialog mit Intellektuellen nicht mehr gesucht zu haben. Durch eine „politische, geistige und kulturelle Öffnung“ will Bisky die PDS wieder auf Erfolgskurs bringen. Der Parteichef stellte am Mittwoch sein „116-Tage-Programm“ bis zum 26. Oktober vor: An diesem Tag werden sowohl der PDS-Programmparteitag in Chemnitz als auch die Kommunalwahlen in Brandenburg stattfinden.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar