Politik : Blitzbesuch von Bush in Bagdad

Präsident überrascht Truppen an Thanksgiving

-

Washington/Bagdad (dpa). USPräsident George W. Bush hat am Donnerstag überraschend die amerikanischen Truppen im Irak besucht. Bush nahm auf dem Flughafen der irakischen Hauptstadt Bagdad an einem Thanksgiving-Essen mit etwa 600 Soldaten teil. Vor den jubelnden Militärs bekräftigte der US-Präsident, die Amerikaner würden so lange im Irak bleiben, „bis der Job getan ist“. Es war der erste Besuch eines US-Präsidenten in Bagdad. Der US- Fernsehsender CNN zeigte am Abend Bilder von dem Auftritt Bushs. Der zweieinhalbstündige Besuch, bei dem der Präsident auch mit US-Zivilverwalter Paul Bremer, dem Kommandeur der US-Truppen im Irak, General Ricardo Sanchez, und Mitgliedern des provisorischen Regierungsrates zusammentraf, war aus Sicherheitsgründen geheim gehalten worden. Er wurde erst bekannt gegeben, als der Präsident das Land wieder verlassen hatte. Nur wenige ausgewählte Journalisten hatten den Präsidenten begleitet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben