Politik : Bombenanschlag: Explosion im Zentrum von Rom

Im Zentrum von Rom haben Unbekannte in einem Gebäude mit politischen Einrichtungen einen Sprengsatz gezündet. Bei der Explosion am frühen Dienstagmorgen sei niemand verletzt worden, berichtete das italienische Fernsehen. Eine linksextreme Gruppierung hat sich zu dem Anschlag bekannt. Die mehr als drei Kilogramm schwere Bombe aus einem hochexplosiven TNT-Sprengstoffgemisch stamme von einem Experten. In dem Gebäude befindet sich ein Institut, das sich auch mit Militärstrategien befasst, und ein Büro für die Beziehungen zwischen Italien und den USA. Ein Sprecher der Antiterrorismus-Einheit sagte: "Diese Bombe war eine Botschaft." Ministerpräsident Giuliano Amato und andere Spitzenpolitiker äußerten sich beunruhigt. "Ich mache mir Sorgen um den G-8-Gipfel", sagte der römische Bürgermeisterkandiat Walter Veltroni. Das G-8-Treffen ist im Juli in Genua vorgesehen. Innenminister Enzo Bianco verurteilte die "terroristische Attacke". Im Januar musste die US-Botschaft in Rom wegen einer Terrordrohung vorübergehend geschlossen werden.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben